Handarbeiten

Eulen-Anhänger (mit Anleitung)

Diese kleinen Eulen-Schlüsselanhänger sind nicht nur super niedlich und ein perfektes Geschenk für fast jeden Anlass, sondern sie sind auch noch umweltfreundlich und nachhaltig. Bei der Herstellung wurden nämlich einfach Stoffreste von der Schutzmasken-Produktion recycelt! (siehe https://miskowiec-online.de/corona-schutzmasken/)


Wer Lust hat, selber kreativ zu werden:

Anleitung Eulenanhänger

Material:

  • farblich harmonierende Stoffrest-Stücken (zwei verschiedene Stoffe pro Eule)
  • Schneiderschere
  • Lineal/Maßband
  • Garn
  • Nähmaschine
  • Füllwatte
  • ein Stück Band oder Kordel als Anhänger
  • farblich harmonierende Knöpfe (mind. ein Paar pro Eule)
  • Nadel

Schritt 1

Zunächst wird ein “Tropfen” (ca. 14 cm * 9 cm) aus beiden Stoffrest-Stücken ausgeschnitten.

Schritt 2

Die beiden Teile der Eule können nun farblich mit Knöpfen und einer Kordel abgestimmt werden. Außerdem sollte unbedingt entschieden werden, welcher Stoff den Bauch der Eule bilden soll und welcher eher für Schnabel und Rücken geeignet ist.

Schritt 3

Auf den Bauch-Stoff werden nun mit einem schmalen Zickzack-Stich (wer es einstellen kann, sollte eine kurze Stichlänge wählen) Flügel genäht. Dabei hilft es, sich die grobe Form des Flügels mit Bleistift auf den Stoff zu skizzieren.

Schritt 4

Die beiden Eulen-Teile werden nun rechts auf rechts aufeinander gesteckt. Wichtig: Nicht die Kordel vergessen!
Diese wird ungefähr auf halber Höhe mit der Schlaufe nach innen zwischen die beiden Stoffteile gesteckt.

Dann kann die Eule mit der Nähmaschine zusammengenäht werden.
Wichtig: Unten eine Öffnung zum Wenden lassen!

Schritt 5

Die Eule kann gewendet werden. Bevor sie allerdings mit Füllwatte ausgestopft wird, braucht sie noch einen Schnabel.

Schritt 6

Dafür wird der Schnabel, der ungefähr eine Länge von 5 – 6 cm hat (siehe Schritt 1, Skizze), in Richtung Bauchseite geklappt und festgenäht.

Dabei sollte man allerdings darauf achten, dass man den Schnabel nur an der Vorderseite der Eule befestigt!
Bei der Nähmaschine setzt man dafür den Nähfuß nur auf die Vorderseite, die Rückseite wird zurückgeschoben. Das ist ein bisschen kniffelig, aber mit der Zeit bekommt man den Dreh raus 😉

Zum Annähen kann man den Transporteur deaktivieren und einen Zickzack-Stich verwenden. Die Maschine näht dann nur noch hin und her, ohne den Stoff zu bewegen. Alternativ funktioniert auch ein Knopflochstich sehr gut.

Wem das alles zu kompliziert ist: Per Hand geht es natürlich auch! 🙂

Schritt 7

Jetzt kann die Eule durch die Wendeöffnung ausgestopft werden! Dabei sollte man darauf achten, dass man nicht zu viel Füllwatte verwendet, sonst verzieht sich die Eule. Die Watte sollte nicht in den Schnabel-Teil gelangen.
Ansonsten sind den persönlichen Vorlieben keine Grenzen gesetzt. Einfach so lange stopfen, bis die Eule sich gut anfühlt und eine niedliche Form hat.

Schritt 8

Wenn die Eule fertig gestopft ist, kann die Wendeöffnung geschlossen werden. Das geht entweder einfach per Hand oder man nutzt wieder die Nähmaschine.
Auf dem Bild sieht man, dass die Nadelposition nach links verstellt wurde. So kann man weiter am Rand nähen und die Eule sieht nachher “ordentlicher” aus 😉

Nach dem Schließen sieht die Eule so aus:

Schritt 9

Alles, was jetzt noch fehlt, sind die Augen, die im zweiten Schritt ausgesucht wurden. Um die richtige Position zu finden, können die Augen erstmal aufgelegt und zur Not auch nochmal getauscht werden.

Man kann entweder ganz klassisch ein Paar Knöpfe benutzen, oder man kombiniert zwei verschiedene Knopf-Größen und -Farben, wie im Bild zu erkennen. Dabei näht man zunächst die unteren, größeren Knöpfe per Hand fest. Anschließend fixiert man die kleinen Knöpfe darauf.

Besonders niedlich wird die Eule, wenn sie schielt oder in eine bestimmte Richtung schaut. Durch die 4 Löcher, die die meisten Knöpfe besitzen, kann man diesen Effekt erzielen.

Hat der untere Knopf 4 Löcher, so näht man ihn im ersten Schritt so an, dass ein Loch genau nach unten und das diagonal gegenüberliegende Loch genau nach oben zeigt. Anschließend kann ein kleinerer Knopf auf zwei nebeneinanderliegenden Knopflöchern des großen Knopfes befestigt werden. So lässt sich die Blickrichtung der Eule festlegen.

Bei unteren Knöpfen mit nur zwei Löchern kann der kleine Knopf an zwei seiner nebeneinanderliegenden Knopflöcher befestigt werden (siehe unten).

Und schon ist die kleine Eule fertig! 🙂

15421cookie-checkEulen-Anhänger (mit Anleitung)

2 Gedanken zu „Eulen-Anhänger (mit Anleitung)

Kommentare sind geschlossen.